A wie …

Unter Abfangsicherheit versteht man, dass die Einheit zur Stromerzeugung
nach einer unerwarteten Trennung vom Netz unverzüglich wieder seinen
Betriebszustand erreichen kann. Der Stromerzeuger muss weiter versorgt
werden, damit die Wiederzuschaltung gewährleistet ist.

An der Abnahmestelle endet das Netz eines lokalen Netzbetreibers. Hier
wird die Energie an den Kunden übergeben. Eine Stromabnahme ist
auf verschiedenen Spannungsebenen möglich. Wichtig sind hier für
die technischen Voraussetzungen des Kunden. Die Abnahmestelle von ganz
normalen Endverbrauchern sind zum Beispiel die Steckdosen im Haushalt
oder Lichtquellen. Bei großen Lagerwerken sind dies auch Starkstromanschlüsse
etc.

Die allgemeine Elektrizitätsversorgung wird auch als öffentliche
Elektrizitätsversorgung bezeichnet. Hierunter versteht man die
Beschaffung und Bereitstellung von elektrischer Energie. Dies erfolgt
über feste Leitungswege durch ein Elektroversorgungsunternehmen.
Die Beschaffung wird auch als Erzeugung oder Bezug bezeichnet und die
Bereitstellung als Übertragung, Verteilung oder Lieferung.

Eine Amperestunde ist eine physikalische Einheit für die Elektrizitätsmenge.
Unter einer Amperestunde versteht man auch die elektrische Ladung, die
aus der Zeit und der Stromstärke errechnet wird.

Eine Anode ist eine positiv geladene Elektrode.

Stromkunden haben Verbrauchseinrichtungen, die mit Strom betrieben
werden. Die Summe aller Nennleistungen von allen elektrischen Verbrauchseinheiten
des Kunden bezeichnet man als Anschlussleistung. Beispiel: Betrachten
wir einen ganz normalen Haushalt. Rechnet man sämtliche Leistungen,
aller im Haushalt befindlichen, elektrischen Geräte zusammen so
kann man die Anschlussleistung des Haushaltes ermitteln.

Strom kostet den Verbraucher Geld. Als Arbeitspreis bezeichnet man
daher den Preis für den verbrauchten Strom. Strom wird in Cent
pro Kilowattstunde abgerechnet. Die Abrechnung erfolgt durch den Stromanbieter,
mit dem der jeweilige Kunde einen Verbrauchsvertrag geschlossen hat.

Ein Atom besteht aus mehreren Bestandteilen. Hierzu gehören Protonen
und Neutronen, welche den Kern bilden. Diese Teilchen wiederum bestehen
aus Quarks, welche durch Ihre „Farbe“ unterschieden werden.
Die „Farbe“ eines Quarks bestimmt sich wiederum durch seinen
Spin.Um das Atom kreisen auf elliptischen Bahnen die Elektronen, deren
Anzahl sich im Allgemeinen nach der im Kern befindlichen Protonen richtet.
Im speziellen Fall ist dies nicht immer der Fall, da auch unterschiedliche
Gewichtungen zwischen Protonen und Elektronen vorkommen.

Die AVB ist die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für
die Elektrizitätsversorgung, kurz genannt auch Allgemeine Versorgungsbedingungen.
Die Allgemeinen Versorgungsbedienungen regeln die Versorgung der Verbraucher
mit Elektrizität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.