Stromverbrauch berechnen

Strompreise berechnen mit unserem Stromverbrauchsrechner. In zwei leichten Schritten können Sie Ihren Strombedarf im Haushalt kalkulieren.Geben Sie die Anzahl der in Ihrem Haushalt lebenden Personen, die Wohnfläche und Ihre Postleitzahl (PLZ) ein.

Danach wählen Sie die Elektrogeräte in Ihrem Haushalt aus. Anschließend geben Sie noch an, wie das Wasser wie Wasser erwärmt wird. Zu guter Letzt einfach den Button Stromverbrauch berechnen klicken und Sie erhalten alle wesentlichen Informationen über Ihren Strombedarf im Haushalt.

1. Grundangaben

Bitte füllen Sie folgende Angaben aus, um den Grundbedarf an Strom in Ihrem Haushalt zu berechnen.



2. Haushaltsgeräte

Im nächsten Schritt markieren Sie alle elektrische Geräte im Haushalt, die Sie regelmäßig nutzen.

3. Warmwasseraufbereitung

Im letzten Schritt klicken Sie auf die Art der Warmwasseraufbereitung in Ihrem Haushalt.



Wer ganz genau den Stromverbrauch errechnen möchte, kann unseren erweiterten Stromverbrauchsrechner nutzen.

Zum Jahreswechsel haben wieder eine Reihe von Stromanbieter die nächste Strompreiserhöhung angekündigt. Preiserhöhungen von circa neun bis zehn Prozent sind keine Seltenheit. So muss ein Haushalt im kommenden Jahr monatlich 10 Euro mehr an Stromkosten einplanen. Hier lassen sich locker mehrere Hundert Euro sparen.

Stromverbrauch berechnen und Stromkosten sparen

Stromverbrauch berechnen ganz einfach online.
© contrastwerkstatt@fotolia.com

Mehrere hunderte Euros können Sie durch einen Wechsel des Stromanbieters sparen, wenn Sie jetzt noch durch die Grundversorgung des örtlichen Grundversorgers Ihre Engerie beziehen. Bei einem jährlichen Stromverbrauch von 3.500 kWh sparen Haushalte in Berlin über 400 Euro im Jahr (01.02.2018). Auch Haushalte aus anderen Großstädten wie Frankfurt am Main, Leipzig, München oder Hamburg sparen einige hundert Euro im ersten Jahr. Hier liegt die mögliche Ersparnis bei ca. 400 Euro.

Ersparnisse bei den Strompreisen in Frankfurt am Main

Anbieter/ TarifStrompreis im 1. Jahr* (Euro)Ersparnis im 1. Jahr (Euro)
Grundversorger:
Mainova/ Mainova Strom Classic
1.142,220,00
BEV/ BEV Energie Strom 25761,04381,18
Immergrün!/ Spar Klassik Premium762,28379,94
Indealenergie/ Heim Plus 15763,29378,93
* Jahrespreise abzüglich möglicher Boni für das erste Vertragsjahr. Die Angaben gelten nur für die jeweilige Stadt und den Verbrauch von 3.500 kWh/a. (Stand: 10.02.2018)

Ersparnisse bei den Strompreisen in Berlin

Anbieter/ TarifStrompreis im 1. Jahr* (Euro)Ersparnis im 1. Jahr (Euro)
Grundversorger:
Vattenfall/ Berlin Basis Privatstrom
1.141,070,00
BEV/ BEV Energie Strom 25719,33421,74
Immergrün!/ Spar Klassik Premium725,64415,13
Indealenergie/ Heim Plus 15726,65414,42
* Jahrespreise abzüglich möglicher Boni für das erste Vertragsjahr. Die Angaben gelten nur für die jeweilige Stadt und den Verbrauch von 3.500 kWh/a. (Stand: 10.02.2018)

Ersparnisse bei den Strompreisen in Leipzig

Anbieter/ TarifStrompreis im 1. Jahr* (Euro)Ersparnis im 1. Jahr (Euro)
Grundversorger:
SW Leipzig/ Grund- und Ersatzversorgung HH
1.122,650,00
BEV/ BEV Energie Strom 25760,32362,33
Immergrün!/ Spar Klassik Premium742,86379,79
Idealenergie/ heim plus premium743,87378,78
* Jahrespreise abzüglich möglicher Boni für das erste Vertragsjahr. Die Angaben gelten nur für die jeweilige Stadt und den Verbrauch von 3.500 kWh/a. (Stand: 10.02.2018)

Laut des Energie-Monitoring-Berichts der Bundesnetzagentur haben rund ein Fünftel aller Stromkunden bereits ihren Stromanbieters gewechselt. Dabei gibt es viele seriöse Stromanbieter mit fairen Strompreisen. Sie sollten Ihren Stromverbrauch und die wesentlichen Konditionen des Stromvertrags kennen, um die Strompreise vergleichen und für Sie faire und günstige Angebote zu finden. Den Stromverbrauch berechnen können Sie ganz einfach mit unserem Stromverbrauchsrechner.

Stiftung Warentest überprüfte Strompreise in Ausgabe 01/2018

In der Ausgabe der Finanztest vom Januar 2018 hat die Stiftung Warentest  die aktuellen Strompreise für vielen Städten der Bundesrepublik kalkuliert und verglichen. Die Zeitschrift erklärt, wie Sie aus teuren Tarifen rauskommen und Hunderte Euro sparen. Ein Berliner Haushalt mit 3.500 Kilowatt­stunden Jahresverbrauch kann dort bis zu 382 Euro im Jahr sparen. Darüber hinaus gibt sie Tipps zum Informationen zum bequemen Anbieter­wechsel, den schlauen Umgang mit Tarif­rechnern im Internet, Spar­möglich­keiten beim Heiz­strom sowie geld­werte Energiesp­artipps. Die Finanztest zeigt in der Januar-Ausgabe, wie man mit den Tarifrechnern verbraucherfreundliche Tarife findet, welche Voreinstellungen sinnvoll sind und welche man verändern sollte. Des weiteren geben die Redakteure Hinweise wie Sie Ihren Stromverbrauch berechnen können.

Große Auswahl an Stromanbietern

Eine Studie von Toptarif zu folge, hat sich die Zahl der Stromanbieter für private Stromkunden in den letzten vier Jahren nahezu verdoppelt. Die größte Auswahl beim Wechsel des Stromanbieters haben demnach bayrische Haushalte mit durchschnittlich 145 Anbietern. Dicht gefolgt von Thüringen (144), Brandenburg (141) sowie Sachsen (140) Dagegen ist die Wettbewerberdichte in Hessen vergleichsweise mit ca. 125 Stromanbieter gering.